Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutschsprachiges Forum für energetische Methoden für emotionalen Frieden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

17.04.2007, 22:43

Ungewollte Schwingungen ausschalten?

Das Wort “Dominant”, ist ein Wort das wir heute dazuschalten wollen. „ Was ist meine dominante Schwingung?“ Ein anderes Wort ist „aktiviert“. So, das ist das was ich nicht will, und ich sage: „ Ich will dich nicht in meinen Erfahrungen sehen.“ Aber wenn ich meine Aufmerksamkeit darauf lenke, was ich nicht will, dann habe ich es aktiviert—weil Aufmerksamkeit auf etwas aktiviert die Schwingung davon in mir.
Darum sage ich: “Ich werde dich deaktivieren.“ Du kannst das nicht. Du kannst etwas nicht deaktivieren weil deine Aufmerksamkeit die ganze Zeit darauf fokussiert ist etwas zu deaktivieren, damit aktivierst du es. Der einzige Weg etwas zu deaktivieren liegt darin deine Aufmerksamkeit davon abzuziehen, denn so lange es deine Aufmerksamkeit hat, ist es aktiviert.

Um ungewolltes zu deaktivieren, aktiviere gewolltes. Das ist der Punkt einer virtuellen Realität in der du Dinge aktivierst die sich gut anfühlen. Du aktivierst Schwingungen, die sich gut anfühlen, bis diese die aktivierten dominanten Schwingungen in dir sind, das macht es weniger wahrscheinlich, das die anderen aktiviert werden. Das heißt nicht, das du nicht alte unaktivierte Probleme hast die du mit dir herumschleppst - aber wenn sie hochkommen, weißt du sie sind hochkommen.
Oft sagst du:” Gut, Ich habe dieses Problem. Ich ringe es nieder und zerstöre es.“ Und wir sagen: „Nein, tu es nicht; du machst es größer in deinen Schwingungen. Du legst deine Aufmerksamkeit dort hinein; du aktivierst es in dir, und dann, was macht das Gesetz der Anziehung dann? Es hilft dir dich daran zu erinnern, dass es noch mehr als dieses Problem gibt. Es bringt dir andere Menschen mit dem gleichen aktivierten Problem. Es bringt dir Rendezvous mit Artikeln, Fernsehprogrammen; es schaltet dich mit allen Arten von Dingen zusammen. Und du machst eine Erfahrung, die du nicht willst, weil du etwas nicht deaktivieren kannst indem du es versuchst zu deaktivieren.“ Versuch zu deaktivieren – du aktivierst es. Nett, nicht war? Also, wie deaktivierst du etwas das du nicht willst? Indem du etwas aktivierst das du willst.

Also, wenn ich ein Leiden habe das ich deaktivieren möchte, sollte ich mich auf einen guten Körper konzentrieren?
Wir würden das nicht machen, denn wenn du dich auf einen gesunden Körper konzentrierst, dann aktivierst du deine dominante Schwingung. Wenn du den Gegenstand deines Körpers oder Gesundheit hoch holst ist die dominante Schwingung die einer Sorge und Unruhe, dann wann immer du daran arbeitest dich besser zu fühlen, dann aktivierst du eine bessere Schwingung.

Das ist der Grund warum wir nicht wollen dass du nach Hawaii gehst und an deinem Körper arbeitest. Wenn doch, dann – in der virtuellen Realität (nichtalltäglichen Wirklichkeit) - dann geh an den Strand, die Sonne scheint, du machst einen Spaziergang und du fühlst dich wundervoll. Aber sobald du denkst “Ich sollte meinen Körper wieder fit machen.“ Dann ist deine Vorstellung auf einem absteigenden Ast- denn was du nun tust ist die sorgenvolle Schwingung wieder zu aktivieren.
Deshalb sagen wir: ”Geh rein, fühl dich wohl, und geh raus. Geh rein, fühl dich wohl, und geh raus.“ Mach eine Reihe aus dem „ geh rein, fühl dich gut.“ und du fühlst dich so gut das du für einige Zeit, das deaktiviert hast, was dir Sorgen bereitet – und dann fang an es zu verbessern.
Aber wenn die Leute sagen: „ Was machst du da? Wie hast du diese Verbesserung erreicht?“ Und dann denke an das Problem und die Verbesserung beginnt zu verschwinden, denn deine alten Freunde halfen dir dabei das zu aktivieren was du nicht willst.

Du musst nur üben, üben und üben, bis du darin sicher bist. Du kannst so gut werden das du es gegen eine Meile riechen kannst. Du wirst so gut, dass du es in einem Gespräch fühlen kannst, wie es kommt. Du wirst so gut sein das du es abfangen kannst. Und wenn du hineingehst, dich gut fühlst und hinausgehst aus deiner Visualisierung, dann kannst du es bald auch mit Telefongesprächen. Deine gegenseitigen Treffen werden kürzer. Du gehst rein, fühlst dich wohl; wenn die Konversation dich dahin führt wo du nicht hin willst – geh raus. Du wirst süchtig nach deiner Grundenergie. Du wirst so davon beseelt sein, dein natürliches Selbst zu fühlen, das dann, alles Mögliche ein Nicht-Problem für dich wird. Dinge die anderen Schwierigkeiten machen... und sie versuchen dich damit zu beunruhigen… Sie senden dir Bilder in Mails, Probleme über die Umwelt oder Tiere und Kinder, oder über Furunkel. Mit anderen Worten sie senden dir besorgniserregende Dinge. Und du nimmst sie nicht, du zerreißt sie in Stücke und verbrennst sie, du aktivierst sie nicht. Sie ärgern dich nicht, bereiten dir keine Sorgen. Es sind Nicht-Problem, denn Probleme die dich betreffen werden so aktiviert. Du kämpfst nicht dagegen – denn dagegen kämpfen aktiviert es.
Birgit
Von guten Mächten treu und still umgeben -
behütet und getröstet wunderbar, -
so will ich diese Tage mit euch leben. Dietrich Bonnhoeffer

2

17.04.2007, 22:43

So the word, Dominant, is a word we want you to hook up with here today. "What is my Dominant Vibration?" Another word is activated. So, there is this thing I do not want, and I say, "I don't want you in my experience." But as I give my attention to this thing that I do not want, I have activated it--because attention to it activates the vibration of it in me.
So I say, "I'm going to deactivate you." You can't do it. You can't deactivate something, because the whole time your attention is focused on this thing you want to deactivate, you are activating it. The only way you can deactivate something is by withdrawing your attention from it, because as long as it's got your attention, it's activated.
To deactivate unwanted, just activate wanted. That's the point of a Virtual Reality in which you activate things that feel good. You activate vibrations that feel good, until those are the activated, Dominant Vibrations within you, which makes it less likely that you will activate one of those others. What becomes dominant within you becomes dominant within you. That's not to say that you don't have some old issues that you've been dragging around that are not activated all the time--but when they come up, you know they've come up.
Often, you say, "Well, I've got this issue. I'm going to wrestle it to the ground and kill it." And we say, "No you're not; you're going to make it more alive in your vibration. You're going to give it your attention; you're going to activate it within you, and then, what is Law of Attraction going to do? It's going to help you remember more things just like it. It's going to bring to you other people that have that same issue activated. It's going to rendezvous you with magazine articles, television programs; it's going to hook you up with all kinds of things like that that are already activated--and you're going to have the experience that you do not want, because you cannot deactivate something that you are trying to deactivate." Trying to deactivate it--activates it. Nice to know, isn't it? So, how do you deactivate this thing you do not want? By activating something else.

So if I have sickness that I want to deactivate, should I focus upon the subject of a well body? We wouldn't, because when you focus upon the subject of a well body, you're going to activate your Dominant Vibration. When you pick up on the subject of my body, or my health, and the Dominant Vibration is one of worry and concern, then whenever you try to work on feeling better, you just activate the vibration right where it is.

So that's why we don't want you to go to Hawaii and work on your body. Because if, in the Virtual Reality, you go there, you're on the beach, the sun is shining, you're taking a walk, you feel wonderful. But then, as soon as you think, "I'm going to get my body back in shape," your visualization goes south--because what you've just done is reactivated the already troublesome vibration.

So that's why we say, "Get in, feel good, and get out. Get in, feel good, get out. Get in, feel good, get out" So you string enough of that "get in, feel good," together, and you feel so good that you have, for a period of time, deactivated whatever it is that's been troubling you--and then you begin to get improvement.

But then when people say, "What are you doing? How did you achieve this improvement?" And then you think about the issue, and the improvement begins to wane, right away, because your old friends have helped you activate the very thing that you do not want.

So you just keep practicing and practicing, and practicing, until you're sure-footed. You can get so you can smell it coming from a mile away. You get so you can feel it coming in a conversation. You get so you head things off. And just as you get in, feel good, and get out in your visualizations, you begin to do that with phone calls, too. Your meetings with one another become briefer. You get in, you feel good; if the conversation starts taking you someplace you don't want to go--you get out. You become addicted to your Source. You become so enlivened with feeling the way that is natural to you, that then, all that other stuff becomes a non-issue. You don't have to protect yourself from it. You couldn't if you tried. You've just deactivated it, and it is a non-issue for you.

things that are troubling others... and they try to trouble you... They send you pictures in the mail, troubling things about the environment or about animals or about children, or about anthrax. In other words, they So send you worrisome things. And you don't take them and tear them up in little pieces and set them on fire, and activate them. They're a non-issue. They don't have anything to do with you. They don't fire you up. They don't worry you. They are a non-issue, because the issues that matter to you are so activated. You don't push against anything--because pushing against it activates it within you.
Von guten Mächten treu und still umgeben -
behütet und getröstet wunderbar, -
so will ich diese Tage mit euch leben. Dietrich Bonnhoeffer